Erste

Maïté Bedeutung - Herkunft und Herkunft


Herkunft des Vornamens:

Baskisch, Französisch

Bedeutung des Namens:

Baskischer Herkunft.
Im Baskischen ist Maïté die Kontraktion von Mary und Therese.

Prominente:

Maïté ist Gastronom und Gastgeber der berühmten Kochshow À Table.

Die Heilige Marie-Therese de Soubiran, geboren am 16. Mai 1834 in Castelnaudary, ist eine französische Nonne. Von tief christlichen Eltern erzogen, wollte sie schon in jungen Jahren auf Gottes Ruf reagieren und ihr Leben dafür einsetzen. 1854 entwarf sie mit einigen Gefährten eine erste Form des Ordenslebens. Viele Jahre lang lebten die Schwestern im Gebet und in der Arbeit in Armut. Nach einem Exerzitienaufenthalt in Toulouse im Jahr 1864, bei dem sie begriff, dass Gott sie aufforderte, die in einer anderen Form skizzierte Stiftung fortzusetzen, gründete Marie-Thérèse die der Jungfrau Maria gewidmete Marienhilfe-Gemeinde.

Sein Charakter:

Natürlich hat Maïté eine starke Persönlichkeit. Lebhaft, wach, verspielt und besonders kommunikativ strahlt sie Lebensfreude aus.

Derivate:

Maïta, Marie und Marie-Thérèse.

Sein Geburtstag:

Maïté wird am 15. August mit Marie oder am 7. Juni mit der seligen Marie-Thérèse Soubiran gefeiert.

Suchen Sie einen Namen

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • ich
  • J
  • K
  • die
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z

Top Namen

Königliche Namen

Verbotene Namen auf der Welt

Andere Namen nach Themen>