Ihr Kind 5-11 Jahre

Skiurlaub: Vorsicht auf der Piste!


Gehst du bald zum Skifahren? Um zu verhindern, dass ein Unfall Ihren Urlaub in den Bergen verderbt, erinnert das Sportministerium an die Regeln der Vorsicht auf den Pisten.

1) Überprüfen Sie das Wetter

  • Bevor du ins Pulver gehstInformieren Sie sich über die Wettervorhersage im Resort. Wenn Sie Zweifel haben oder wenn die Sicht schlecht aussieht, verschieben Sie Ihre Abreise. Beachten Sie auch die Öffnungs- und Schließschilder für die Pisten und Lifte. Bei Bedarf können Skilifte, Instruktoren und Guides Ihre Fragen beantworten.

2) Gut essen, wichtig!

  • Mehr denn je Das Frühstück ist wichtig, bevor Sie den Tag auf Skiern verbringen. Mit der Kälte und der Anstrengung verbrauchen Sie und Ihre Kinder mehr Kalorien. Denken Sie daran, bei Heißhunger ein paar Müsliriegel oder getrocknete Früchte mit in den Rucksack zu nehmen, ganz zu schweigen von einer Flasche Wasser, die Sie mit Feuchtigkeit versorgen können.

3) Vor dem Verlassen aufwärmen

  • Der Berg ist Sport! Ohne Aufwärmen könnten Sie sich verletzen und Ihren Aufenthalt ruinieren. Dehnen Sie sich vor dem Verlassen etwas, um sich fertig zu machen.

4) Pflegen Sie Ihre Ausrüstung

  • Die Einstellung der Befestigungselemente ist unerlässlichMachen Sie sich vor der Abreise klar und lassen Sie sich von einem Fachmann beraten, wenn Sie dies nicht alleine tun können. Sie begrenzen so das Risiko von Knieverstauchungen im Falle eines Sturzes deine Schuhe und deine Skier.

5) Ein Helm für Kinder, unbedingt erforderlich!

  • Bei Sturz oder SchlagDer Helm verhindert, dass Ihr Kind ein Kopftrauma bekommt. Wenn Sie Ihre Ausrüstung mieten, wird Ihnen normalerweise angeboten. Wenn nicht, fragen Sie danach. Ein guter Helm muss angepasst werden: Er muss an Ort und Stelle bleiben, wenn Ihr Kind den Kopf bewegt, und darf weder das Sehen noch das Gehör behindern. Bitten Sie Ihr Kind, es zu probieren, bevor Sie es mieten oder kaufen.

1 2