Dein Baby 0-1 Jahr

Vision von Baby: Er sieht mich wie?

Vision von Baby: Er sieht mich wie?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Sehvermögen von Säuglingen ist ungefähr. Aber auch wenn Ihr Kind in einer gewissen Unschärfe lebt, ist es bereits zu schönen visuellen Darbietungen fähig.

Natürlich verbringt Ihr Neugeborenes in den ersten Lebenstagen die meiste Zeit mit Schlafen. Aber stellen Sie sich nicht vor, dass er die seltenen Momente, in denen er die Augen öffnet, nichts sieht: Er sieht schlecht, aber er sieht!

Eine Vision, die nicht vollständig entwickelt ist

Bei der Geburt ist das visuelle System Ihres Babys noch lange nicht ausgereift.

  • Die lichtempfindlichen Zellen seiner Augen sind noch nicht dicht genug. Es fehlen vor allem die Zapfen, die auf das Sehen von Farben und feinen Details spezialisiert sind.
  • Der Glaskörper, eine gallertartige Substanz zwischen der Augenlinse und der Netzhaut, ist noch nicht vollständig durchscheinend.
  • Da der Sehnerv noch nicht mit Myelin bedeckt ist, ist die Übertragung von visuellen Informationen in die Gehirnregionen nicht perfekt.
  • Die Linse ist immer noch starr und verhindert, dass sich das Auge anpasst.
  • Allmählich, in den Monaten nach der Geburt, werden die Reifung seines Auges und seines visuellen Nervensystems einen starken Schub erfahren. Mit 4 Monaten sind die visuellen Fähigkeiten eines Kleinkindes denen eines Erwachsenen viel näher als denen des Neugeborenen. Geduld dann, kleiner Maulwurf wird schnell ein echter Luchs! und Nach ca. 6-7 Jahren wird seine Vision endgültig festgelegt.

Er sieht genau wie?

  • Ihr Baby sieht verschwommen, nah und fern.
  • Er nimmt die Details schlecht wahr, weil seine Sehschärfe sechzigmal niedriger ist als die eines Erwachsenen.
  • Wenn er empfindlich auf Farben reagiert, sind ihm alle gleichgültig: Er scheint Grün, Blau und Rot gegenüber Schwarz und Gelb vorzuziehen. Es ist, als ob er Blinker trägt, die ihn davon abhalten, seitlich zu sehen.
  • Auf der anderen Seite erfasst es perfekt die Bewegungen und wird sehr von den Bewegungen angezogen, wie z. B. seinem Handy.

Und ich, er sieht mich?

Sein raues Sehen verhindert sein Können nicht.

  • Menschliche Gesichter, das betrachtet er am liebsten. Zwei Augen, eine Nase, ein Mund, mehr braucht er nicht. Aber in der richtigen Reihenfolge! Die Forscher stellten den Säuglingen Gesichtsmuster vor, bei denen die Augen die Stelle der Nase und der Mund die der Augen einnahmen. Das gefiel ihnen überhaupt nicht: Sie zogen definitiv die normalen Gesichter vor!
  • Ihr Neugeborenes ist genauso effektiv, wenn es darum geht, Ihre Mutter zu erkennen. Es ist vergeblich, andere Frauen vorzustellen, die wie er aussehen und den mütterlichen Geruch maskieren, es gelingt ihm, ihn zu identifizieren. Wie geht es ihm, wenn er die Details seines Gesichts schlecht wahrnimmt? Es scheint sich auf die Konturen des Kopfes und die Trennlinie zwischen Haut und Haar zu konzentrieren. Clever, nein?

1 2


Video: #VLOG I - Visionen lernen Laufen (Dezember 2022).